Foto nokidesign

Wir sind nokidesign. Norbert & Kirsten Lauterbach – zwei Silben, zwei Köpfe, viele Ideen.
Langjährige Erfahrung in Agentur und Verlag, doppelter Einsatz, Freigeist plus Struktur.
Freuen Sie sich auf offene Ohren und kundenorientierte Beratung.

©Foto: Caro Dirscherl

”Wie läuft ein Projekt bei euch ab?”

–– ”An erster Stelle steht Zuhören, Nachfragen, Verstehen. Dann ein Rebriefing schreiben und mit dem Kunden abgleichen. Haben wir und der Kunde alles berücksichtigt, was für das Gelingen des Projekts wichtig ist?

Uns wird oft rückgemeldet, dass wir Dinge tun, die für den Kunden nicht selbstverständlich sind: Von Anfang an Mitdenken, Nachfragen, Input liefern, nachdenklich machen oder auch einmal eine andere Position beziehen. Für uns das A und O einer guten Zusammenarbeit mit stimmigem Ergebnis.

Designentwicklung sehen wir als „Untersuchung“. Wir schauen uns alles an: Rahmenbedingungen, Aufgabe und die vielfältigen Möglichkeiten für eine Visualisierung, immer den Kunden unseres Kunden im Fokus. Wir diskutieren auch mal im Vorfeld Skizzen, erste Ideen und Visuals, wenn des hilfreich ist. Am Ende zählt das gute Ergebnis – gut durchdacht ist halb gewonnen. ” ––

”Wie teilt Ihr euch die Arbeit auf?”

–– ”Kirsten übernimmt meist den Kundenkontakt, Projektmanagement und sorgt für einen reibungslosen Workflow.  Sie kontaktiert freie Mitarbeiter, die je nach Projekt involviert sind. Projekte anstoßen und erste Ideeen skizzieren ist ihre Stärke. Beratung gibt es meist im Doppelpack – 2 Hirne denken mehr als eins.

Norbert steigt meist nach der groben Skizzen-Phase in die Kreation ein und fokussiert noch nicht zu stark auf Details – so entstehen Ideen, die offen in alle Richtungen sind. Im Team gehen wir oft über die Aufgabenstellung hinaus und machen auch mal den „doppelten Rittberger“. So überraschen wir die Kunden mit Wegen, an die sie nicht gedacht haben und gehen mit uns mit.

Fürs Finish sind meist Norbert und Kollegen verantwortlich. Detailbesessen und tiefes Eintauchen in die Druckvorstufe oder Online-Stellung ist hier gefragt, damit am Schluß ein gutes Ergebnis steht.” ––

”Wie findet Ihr neue Kunden?”

–– ”Wer nicht weiß, dass es uns gibt, kann uns nicht beauftragen. Daher achten wir immer darauf, im Gespräch zu bleiben und uns sehen zu lassen. Oft werden wir auf eine Empfehlung hin kontaktiert. Wir gehen viel raus und sprechen live und in Farbe mit Menschen.

Nach unserer Erfahrung zahlt sich Akquise anders aus. Es bewegt sich etwas, wenn man in Bewegung kommt. Wir gehen auf Veranstaltungen, wo wir Neues erfahren oder es Austausch mit klugen Köpfen gibt. Und: Wir haben ein großes Netzwerk, hauptsächlich in München, hier sind wir zuhause.

Natürlich gehen wir auch klassischen Wege. Hier stellen wir fest, dass die Energie, die wir in die Sache stecken, oft an anderer Stelle etwas in Gang setzt. Und es gab schon wunderbare Überraschungen.” ––

”Was macht euch Freude?”

–– ”Fundierte Beratung, stimmige Gestaltung, zufriedener Kunde“: das ist der nokidesign-Dreiklang. Wir verfolgen immer die Arbeit auf Augenhöhe, mit gegenseitiger Wertschätzung für die Kompetenzen des Gegenüber.

Wir freuen uns über vertrauensvolle Zusammenarbeit: wenn Abstimmungsprozesse flüssig laufen und es ein stimmiges Ergebnis gibt. Wenn beide Seiten sagen: „Danke für das tolle Teamwork!“.

Wenn man uns für das nächste Projekt wieder als Berater und Gestalter haben möchte, sind wir da, wo wir sein möchten. Wenn wir einen Beitrag leisten zum Erfolg der Kunden und der Kunde uns . Wenn ein neuer Name auf unserer Kundenliste erscheint, sind wir happy.” ––

”Wo schöpft Ihr Kraft, wie bleibt Ihr in Balance?”

–– ”Raus gehen! Ob an der Isar, im Wald oder am Berg – Natur tanken, weit schauen, Hirn lüften. Kochen mit Freunden, Familie treffen, sich wieder erden. Auch mal gegenseitige Pause – bei 24/7 Partnerschaft ein Muß.

Yoga für Kirsten, Billard für Norbert, Asana trifft Schellingsalon. Wenn es passt: Verreisen! Dieses Jahr Dänemark! Wir sind gespannt.

Was wir sonst so mögen?
Lieblingslokale  diesen Sommer für einen Drink: „Alte Utting“ bei der Großmarkthalle, die „Goldene Bar“ hinter dem Haus der Kunst.

Bücher!
Norbert liest gerade: Kazuo Ishiguro „Als wir Waisen waren“, Kirsten liest gerade „Unorthodox“ von Deborah Feldman. ––

”Und was sagen Eure Kunden über Euch?”

„Wir sind seit vielen Jahren Kunden von nokidesign und schätzen besonders die gepaarte Kompetenz von Kreativität und Funktionalität der Designs. Wir kommen aus der Branche „Unternehmensberatung“ und bekanntlich ist ein seriöser Erscheinungsbild hier sehr wichtig. Dass seriös nicht gleichzeitig langweilig heißen muss, hat uns nokidesign gezeigt. Unser Corporate Design ist frisch, jung, innovativ und trotzdem seriös. Wir stechen damit am Markt angenehm aus der Masse heraus und viele Neukunden teilten uns schon mit dass Sie uns ausgewählt haben, weil unser Layout so dynamisch wirkt.“ ––

Annette Blab, Vorstand QAS-Company

 

„Kreativ, innovativ und kompetente Beratung – das verbindet mich mit nokidesign! Seit mehreren Jahren arbeiten wir sehr erfolgreich zusammen. Große Banner, Poster, Prospekte, Flyer, Ankündigungen oder Anzeigen – alles wird von nokidesign schnell und professionell umgesetzt. Gute Arbeit, gutes Design.“ ––

Tina Kunze, Leitung Visuelles Marketing SaniPlus

 

„Wenn es um anspruchsvolles und frisches Grafikdesign geht, gibt es für mich nur eine Adresse: nokidesign. Was ich besonders an der Zusammenarbeit schätze, ist zum einen die exzellente Beratung in Kombination mit vielen kreativen Ideen, die genau den Kern treffen sowie die schnelle und professionelle Umsetzung. Genau deswegen empfehle ich sie gerne weiter, auch an meine eigenen Kunden und weil sie mich immer wieder mit ihren frischen Ideen für meine Kampagnen begeistern.“ ––

Martina Fuchs, Inhaberin Experten + Marketing

 

„nokidesign verpasste uns im Handumdrehen ein neues Outfit. Neues Logo, neue Außenschilder, neues Briefpapier usw.. Besonders beeindruckt hat mich die letzte Ortsbegehung. Herr Lauterbach empfahl uns größere Schilder, eine Bereinigung der Außenfassaden, vor allem die Entfernung diverser Schilder, die wir für wichtig hielten. Als alles fertig war, gab es nur noch ein sauberes, klares Bild, den Gesundbaumarkt, traditionell in grün. Wir danken Nokidesign für diese schöne Ausführung, für diese Kunst des Weglassens.“ ––

Heinz Nikolaus, Geschäftsführer Gesundbaumarkt München

 

„Liebe Nokis, vielen Dank für Eure flexible und ausnahmslos zuverlässige Unterstützung. Wir konnten uns immer auf Euch verlassen. Diese Serviceleistung in zum Teil turbulenten Projektphasen beruhigt ungemein. Danke für Eure Unterstützung. Bis bald Euer Offline-Marketing-Team von Jochen Schweizer.“ ––

Nadine Moser, Leitung Marketing Offline Jochen Schweizer

 

„Auch nach neun Jahren bekommen wir immer wieder begeisterte Rückmeldungen von unseren Spendern zu dem von nokidesign gestalteten Jahresbericht über unsere große Schule in Bolivien. Unseren Designern gelingt es, jedes Jahr eine zugleich überraschende und wiedererkennbare Broschüre zu entwerfen. Sie vermittelt nicht nur die soziale, existenzielle und religiöse Bedeutung unseres Bildungsprojekts für die Jugend Boliviens, sondern darüber hinaus die Atmosphäre eines Klosterlebens im Wilden Westens Südamerikas. Die ebenso klassische wie moderne, strenge wie spielerische Aufmachung spricht das große Spektrum unserer Leser an. Es ist sicher kein Zufall, dass unser Spendenaufkommen merklich gewachsen ist, seit wir zu nokidesign gewechselt haben. Als 2014 zwei Festschriften zum 50jährigen Jubiläum unseres Colegio Ave María in La Paz anstanden, hat nokidesign zusätzlich zu deutschen Broschüre auch noch die interkulturelle Herausforderung gemeistert, eine Festschrift auf Spanisch zu gestalten und mit der bolivianischen Druckerei vor Ort zusammenzuarbeiten. Hervorheben möchte ich noch die Verlässlichkeit und Pünktlichkeit, den Ideenreichtum und die Aufmerksamkeit der nokidesigner. Unsere Partner sind bereit, all unsere Wünsche auf Umsetzbarkeit zu prüfen und solange gemeinsam zu feilen, bis ein wirklich schönes und überzeugendes Produktentstanden ist. Dafür ein herzliches „Vergelt´s Gott!“ auf dem bolivianischen Hochland.“ ––

Sr. Maria Christine Gruber OCist, Priorin Monasterio & Direktorin Colegio Ave Maria